Robert F. Kennedy, Jr. „Wenn Sie verstehen wollen, warum es einen so starken und erbitterten Drang gibt, Kinder zu impfen, müssen Sie verstehen, wie die Rechtslage ist“

<

Transkript

Veronika Kyrylenko: Herr Kennedy, viele Eltern bereuen später, dass sie ihre Kinder und Jugendlichen haben impfen lassen. Und wir sehen, wie Sie sagten, dass so viele Kinder Nebenwirkungen haben und sogar sterben, aber gleichzeitig wissen wir, dass die Eltern keine Gerechtigkeit für das, was passiert, finden können, weil die Impfstoffhersteller von der Bundesregierung von jeglicher Haftung befreit sind.

Glauben Sie, dass dieses Gesetz geändert oder vielleicht ganz aufgehoben werden sollte?


Robert F. Kennedy, Jr.: Es sollte auf jeden Fall aufgehoben werden. Und wenn Sie wissen wollen, warum es einen so starken und erbitterten Drang gibt, Kinder zu impfen, müssen Sie verstehen, wie die Rechtslage ist.

Das Coronavirus-Hilfen-Gesetz (CARES) und das Nothilfengesetz von 2005 (PREP) sehen vor, dass Impfstoffe mit Notfallgenehmigung (EUAs) von Haftung freigestellt sind. Solange es sich also um einen EUA-Impfstoff handelt, kann man sie nicht haftbar machen. Egal, wie rücksichtslos sie handeln, egal, wie schwer Ihre Schädigung ist, egal wie fahrlässig sie sind, Sie können sie nicht verklagen.
Sobald dieser Impfstoff offiziell zugelassen ist, verschwindet dieser Schutz, diese Immunität, die Haftungsfreistellung. Und dann können wir sie verklagen – es sei denn, es handelt sich um einen empfohlenen Impfstoff für Kinder!

Denn das Gesetz über den Impfschutz von Kindern (NCVIA) entbindet jeden Hersteller eines Impfstoffs, der für Kinder empfohlen wird, automatisch von jeder Haftung, selbst wenn dieser Impfstoff einem Erwachsenen verabreicht wird. Pfizer weiß also, dass es sich nicht leisten kann, einem Amerikaner einen zugelassenen Impfstoff zu geben, denn Leute, Anwälte wie ich, werden sie verklagen und über Nacht in den Bankrott treiben. Wir werden sie für die gesamte Pandemie bezahlen lassen.

Aber wenn sie es hinkriegen, dass er für Kinder zugelassen wird, dann sind sie von der Haftung befreit. Und dann werden sie keine Konsequenzen für ihr Handeln fürchten müssen.

Please read our Re-publishing Guidelines.


Message from RFK
X
Share via
Copy link
Powered by Social Snap