WHO beauftragt Deutsche Telekom, eine globale, elektronische Verifizierung für Corona-Impfungen und andere Impfzertifikate zu entwickeln

23. Februar 2022. Während alle Augen auf die Ukraine gerichtet sind, hat die WHO die Deutsche Telekom beauftragt eine globale, elektronische Verifizierung für Corona-Impfungen und andere Impfzertifikate zu entwickeln.

Die WHO hat einen Vertag mit T-Systems, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom (DTEGn.DE) geschlossen, um eine Software zur globalen, elektronischen Verifizierung von Corona Impfzertifikaten zu entwickeln. Dies wurde von der Telekommunikations Firma bestätigt.

Wie T-Systems in einem Statement bekannt gab, soll die QR-Code-basierte Software auch für andere Impfungen eingesetzt werden, wie beispielsweise Kinderlähmung oder Gelbfieber, und die WHO mit ihren 194 Mitgliedsstaaten dabei unterstützen, nationale und regionale Verfizierungstechnologien zu entwickeln.

Details zu finanziellen Vereinbarungen wurden nicht veröffentlicht.

“Der Markt rund um das Gesundheitswesen ist strategischer Wachstumsfaktor für T-Systems,“ sagte T-Systems Vorstandschef Adel-Al-Saleh.

T-Systems hat bereits mit SAP (SAPG.DE) kooperiert, um die deutsche Corona Warn App sowie ein europaweites, digitales Verfizierungssystem für COVID-19 Impfungen zu entwickeln.

Please read our Re-publishing Guidelines.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ 76 = 78

Message from RFK
Share via
Copy link
Powered by Social Snap