CDC entfernt stillschweigend die Behauptung, dass das Spike-Protein nach der COVID-Impfung nicht lange im Körper verbleibt

Zwischen Juli 2021 und dem 23. Juli 2022 nahmen die Centers for Disease Control and Prevention eine Reihe von Änderungen an den „Fakten über COVID-19 mRNA-Impfstoffe“ vor, darunter die Hinzufügung – und dann die Streichung – einer Erklärung, in der versichert wird, dass die mRNA und das Spike-Protein „nicht lange im Körper bleiben“

Von Madhava Setty, M.D.

Das ist es, was die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) letzten Sommer (Juli 2021) über die mRNA-Impfstoffe zu sagen hatten:

Großartig! Vielen Dank, CDC, dass Sie der Öffentlichkeit versichern, dass:

  1. Von den mRNA-Impfstoffen kann man kein COVID-19 bekommen.
  2. Sie interagieren nicht mit unserer DNA.
  3. Und unsere Zellen bauen die mRNA, die Programmieranweisungen für unsere zelluläre Maschinerie zur Synthese des Spike-Proteins, „bald“ ab, nachdem sie mit der Verwendung der Anweisungen fertig sind.

Sieben Monate nach der Zulassung der Impfung für den Notfalleinsatz schlief die Öffentlichkeit sicher ruhig in der Gewissheit, dass die „COVID-19 mRNA-Impfstoffe WILL be rigorously ‚ rigoros auf ihre Sicherheit geprüft werden“

Will = Wird. Wie in der Zukunft, wie in „irgendwann bald“, vermutlich.

Dennoch sollten sich die Amerikaner keine Sorgen um die Sicherheit der Impfstoffe machen, denn die CDC wusste offenbar bereits, dass „mRNA-Impfstoffe sicher und wirksam SIND.“

Ein Jahr später (22. Juli 2022) hatte sich die Geschichte ein klein wenig verändert:

Puh! Also, gut zu wissen:

  1. Durch die Impfstoffe kann man sich NICHT mit COVID-19 infizieren. Das ist gut so.
  2. Sie interagieren noch immer nicht mit unserer DNA. Das ist auch gut so.
  3. Die mRNA und das Spike-Protein selbst „halten sich nicht lange im Körper“ (ein paar Tage für die mRNA und bis zu ein paar Wochen für das Spike-Protein).

Ich hoffe, wir sind uns alle einig, dass „bis zu ein paar Wochen“ = „nicht lange“ ist

Und jetzt wissen wir, dass „bald“ immer „ein paar Tage“ bedeutet hat

Und jetzt: „mRNA-COVID-19-Impfstoffe wurden rigoros auf ihre Sicherheit geprüft.“ Genau wie sie es im Juli 2021 versprochen haben.

Dann, am 23. Juli 2022, einen Tag später, wird die Liste der „Fakten“ noch ein wenig kürzer:

Hmmm … die gleichen Impfstoffe, nun heißt es:

  1. Können COVID-19 nicht verursachen. Das ist immer noch gut.
  2. Beeinflussen/interagieren nicht mit unserer DNA. Das ist es auch.

Zwei von drei ist immer noch ziemlich gut, oder?

Zumindest können wir aufhören, darüber zu streiten, wie die CDC „bald“ und „nicht lange“ definieren sollte.

Aber warum haben uns die CDC-Beamten nicht versichert, dass das Spike-Protein „irgendwann“ aus unserem Körper verschwinden wird? Ist das ein zu großes Versprechen?

Und es ist immer noch gut, dass „mRNA-Covid-19-Impfstoffe rigoros auf ihre Sicherheit geprüft wurden“ … IMMER noch.

Vielen Dank an Jessica Rose, Ph.D, Disclose.tv und andere, die darauf hingewiesen haben, dass es hier absolut NICHTS ZU SEHEN gibt.

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die der Autoren und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Children’s Health Defense wider.

Ursprünglich veröffentlicht in The Defender.

Please read our Re-publishing Guidelines.


Message from RFK
Share via
Copy link
Powered by Social Snap