Menu
Februar 11, 2021

Robert F. Kennedy, Jr., RFK, Jr. reagiert auf die Zensur von Instagram

Robert F. Kennedy, Jr., Vorsitzender von Children’s Health Defense, hatte dies in Bezug auf die Zensur von Instagram zu sagen :

„Jede Aussage, die ich auf Instagram veröffentlicht habe, stammte aus einer Regierungsdatenbank, aus von Experten begutachteten Publikationen und aus sorgfältig recherchierten Berichten. Keiner meiner Beiträge war falsch. Facebook, die pharmazeutische Industrie und ihre gekauften Aufsichtsbehörden verwenden den Begriff „Falschinformationen bezüglich Impfungen“ als Euphemismus für jede Behauptung, die von den offiziellen Verlautbarungen über die Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen abweicht, ob wahr oder nicht. Diese Art der Zensur ist kontraproduktiv, wenn unser Ziel eine sichere und effektive Impfstoffversorgung sein sollte. Die pharmazeutische Industrie stellt in aller Eile mit unseren Steuergeldern und ungetesteten Technologien Impfstoffe her. Dazu gehören eine Reihe riskanter neuer Produkte, die von jeglicher Haftung und von langfristigen Sicherheitstests ausgenommen sind und keine FDA-Zulassung erhalten haben. Eine Zulassung im Eilverfahren bedeutet, dass die Bevölkerung zu einem wissenschaftlichen Experiment gemacht wird. Wenn diese Art von Impfung auch nur ansatzweise funktionieren soll, so wird dies eine strenge Überwachung durch die Presse und die Öffentlichkeit erfordern. Stattdessen üben die Mainstream- und sozialen Medien-Giganten eine totalitäre Zensur, um Gesundheitsverfechter wie mich davon abzuhalten, Bedenken zu äußern, und uns von der Teilnahme am zivilen, öffentlichen Diskurs auszuschließen. Sie bestrafen, beschämen, verunglimpfen und beseitigen Menschen, die über ihre eigenen Impfschäden berichten. Jeder kann sehen, dass dies nur in einer Katastrophe enden kann, und einen Coup d‘Etat gegen unsere Verfassung darstellt, den Grundstein der amerikanischen Demokratie.“

Please read our Re-publishing Guidelines.