Robert F. Kennedy, Jr.

Chairman of the Board

Robert F. Kennedy, Jr. ist Präsident der Waterkeeper Alliance sowie Gründer, Vorstandsvorsitzender und Chefsyndikus von Children’s Health Defense und Rechtsbeistand von Morgan & Morgan, einer landesweiten Kanzlei für Personenschäden.

Herr Kennedy ist ein geschätzter Autor mit einer langen Liste an veröffentlichten Büchern, einschließlich des New York Times Bestsellers „Crimes Against Nature„. Herr Kennedy wurde vom Time Magazine zu einem der „Heroes for the Planet“ (Helden des Planeten) ernannt, weil er der Initiative Riverkeeper erfolgreich dabei geholfen hat, den Kampf um die Renaturierung des Hudson River aufzunehmen.

Sein Ruf als entschlossener Verteidiger der Umwelt und der Gesundheit von Kindern beruht auf einer ganzen Reihe erfolgreicher Gerichtsverfahren. Er erhielt Anerkennung für seine Rolle beim bahnbrechenden Sieg gegen Monsanto im vergangenen Jahr sowie im DuPont-Fall, der den Film „Dark Waters“ (2019) inspirierte.

Mary Holland

Präsident und Chefsyndikus von Children’s Health Defense

Mary Holland ist ehemalige Forschungsstipendiatin und Direktorin des Graduate Lawyering Program an der NYU School of Law. Sie hat mehrere Law-Review-Artikel und Blog-Beiträge zu Impfstoffrecht und -politik verfasst und ist Mitautorin und Mitherausgeberin der Bücher „Vaccine Epidemic“ und „HPV Vaccine on Trial: Seeking Justice for a Generation Betrayed“. Sie hat in den Parlamenten von Kalifornien, West Virginia, Maine und Vermont für die Beibehaltung oder Ausweitung von Impfausnahmen ausgesagt. Sie hat in mehreren Dokumentarfilmen und Sendungen zu Impfthemen mitgewirkt. Sie ist Vorsitzende des Beirats von Health Choice und Mitglied der Beiräte des Elizabeth Birt Center for Autism Law and Advocacy, der Otto-Specht-Schule und von Actionplay. Holland hat an den Universitäten Harvard und Columbia studiert und war im internationalen öffentlichen und privaten Recht tätig. Bevor sie an die NYU kam, arbeitete Holland sechs Jahre lang in großen US-Kanzleien, davon drei Jahre in Moskau, Russland. Außerdem war sie bei einer US-Menschenrechtsorganisation als Direktorin des Europaprogramms tätig. Nach ihrem Abschluss an der juristischen Fakultät war sie Referentin eines Bundesbezirksrichters im südlichen Bezirk von New York. Sie unterrichtete Kurse an der Columbia Law School und war als Beraterin für das Aspen Institute Justice and Society Program tätig.

Board of Directors

Catherine Austin FITTS

Catherine ist Präsidentin von Solari, Inc., Herausgeberin des Informationsdienstes Solari-Report und geschäftsführendes Mitglied von Solari Investment Advisory Services, LLC. Zuvor war Catherine Austin Fitts Geschsführerin und Mitglied des Vorstandes der Wall Street Investment Bank Dillon, Read & Co. Inc., und hat als stv. Staatssekretäring für Wohnungswesen sowie als Bundesbeauftragte für Wohnungswesen im Ministerium für Wohnungsbau und Stadtentwicklung der USA unter Präsident George H.W. Bush gedient. Außerdem war sie Präsidentin der Hamilton Securities Group, Inc. Catherine hat Transaktionen und Investitionen in Höhe von über 25 Milliarden US-Dollar vorbereitet und abgeschlossen und die Portfolio- und Anlagestrategie für finanzielle Vermögenswerte und Verbindlichkeiten in Höhe von 300 Milliarden US-Dollar geleitet.

Catherine Austin Fitts ist Absolventin der University of Pennsylvania (BA) und der Wharton School (MBA) und studierte Mandarin-Chinesisch an der Chinese University of Hong Kong. Für den Solari-Report bloggt sie auf solari.com.

Catherines Erfahrungen an der Wall Street und in Washington DC werden in »Dillon Read and the Aristocracy of Stock Profits« beschrieben sowie in ihrer persönlichen Geschichte über die Untersuchung über den Verbleib vieler Milliarden Dollar aus dem Haushalt der US-Bundesregierung:

Vor langer Zeit habe ich gelobt, niemals gegen die Interessen oder die Vorzüglichkeit meines eigenen Volkes zu handeln – ich habe versprochen, mein Bestes geben, um sicherzustellen, dass wir der Verantwortung würdig sind, unserer Welt als Treuhänder zu dienen. Und auch dass wir unser Bestes tun, um für kommende Generationen eine bessere Welt zu hinterlassen. Ein solches Versprechen zu geben und zu halten, setzt das Verständnis dafür voraus, dass Geld und Position Mittel sind zum Zweck, aber keine Ziele an sich. Und es setzt auch das Verständnis voraus, dass der Tod nicht das Schlimmste ist, was passieren kann. Manche mögen mir vorwerfen, „gegen den Strich zu bürsten“ und nichts „vom Fach zu verstehen“. Ich würde diesen Leuten entgegnen, dass jetzt nicht die Zeit in der Geschichte unseres Volkes ist, in der wir uns ein Versagen der Vorstellungskraft leisten können.

Orsolya Györffy

Nach einem kurzen Aufenthalt in Camphill studierte sie Wirtschaftswissenschaften in England. Sie arbeitete als Beraterin für Organisationsentwicklung zunächst in vielen multinationalen Unternehmen und schließlich als Leiterin der Informationstechnologie für die EMEA-Regionen im Vorstand eines amerikanischen multinationalen Unternehmens. Sie unterstützte und moderierte mehrere künstlerische und sozialwissenschaftliche Initiativen und Veranstaltungen. Ihr Leben nahm eine andere Wendung, nachdem ihr 2007 im Vorfeld der Krise das Ausmaß der Korruption bewusst wurde und sie an der Übersetzung der Biografie von D.N. Dunlop arbeitete. Seit 2010 ist sie als Geschäftsführerin des Perseus Verlags tätig. Der Verlag veröffentlicht neben anthroposophischen Büchern Werke von Prof. Anthony C. Sutton, Carroll Quigley und Schriften zu 9.11 von T.H.Meyer und anderen. Sie ist Mitherausgeberin und Mitarbeiterin einer internationalen Monatszeitschrift mit dem Titel The Present Age, die sich für die Förderung der Geisteswissenschaft mit symptomatischen Essentials in Politik, Kultur und Wirtschaft einsetzt.
Sie arbeitet in verschiedenen Organisationen mit, am intensivsten bei Doctors for COVID Ethics, den internationalen Gruppen Medical Forum an der Seite von World Doctors Alliance, Global Health Responsibility, Legal Action Group, der ungarischen SZKITA, und im Vorstand von CHD Europe.
Sie lebt heute mit ihrer Familie in Basel, Schweiz, und Szombathely, Ungarn, und ist stolze Mutter von zwei wunderbaren Söhnen.

Rechtsanwältin Dr. Renate Holzeisen

Renate Holzeisen wurde 1966 in Bozen geboren. Schon in jungen Jahren waren Disziplin und Ehrgeiz wichtige Tugenden, die sie vor allem in der Schule und im Ballettunterricht praktizierte. Neben ihren sehr guten schulischen Leistungen bewies Renate bereits als Klassensprecherin und Schülersprecherin, dass ihr Gerechtigkeit und das Eintreten für andere besonders am Herzen liegen. Sie studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaft an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck, war zwei Jahre lang Universitätsassistentin und unterrichtete zwischendurch an mehreren Gymnasien in Südtirol. „Eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte“, sagt Renate rückblickend und betont, dass junge Menschen – damals wie heute – mit Kompetenz, Offenheit, Empathie und Sympathie für komplexe Themen gewonnen und motiviert werden können. Sie ist Rechtsanwältin, praktiziert auch vor den Obersten Gerichten und hat sich auf europäisches und internationales Recht spezialisiert. Neben ihrer Haupttätigkeit für Unternehmen mit wirtschaftlichen Interessen in Italien hat sie sich immer auch mit Fragen der Grundrechte und Freiheiten beschäftigt.

Sie setzt sich für Transparenz, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ein. Sie schreckt nicht davor zurück, schiefe Machtverhältnisse und politischen Missbrauch aufzuzeigen und notfalls auch rechtlich dagegen vorzugehen. Seit März 2020 wurde ihr immer bewusster, dass weltweit etwas völlig schief lief und läuft und so begann sie, sich gemeinsam mit anderen Juristen für die Gewährleistung der Grundrechte und Freiheiten einzusetzen, mit besonderem Augenmerk auf die Kinder.

Meryl Nass, MD, ABIM

Meryl Nass, MD, ABIM, ist Internistin mit besonderem Interesse an durch Impfstoffe verursachten Krankheiten, Chronischem Müdigkeitssyndrom CFS, Golfkriegs-Syndrom, Fibromyalgie und Toxikologie. Als Epidemiologin für biologische Kriegsführung untersuchte sie in Simbabwe die weltweit größte Anthrax-Tierseuche und entwickelte ein Modell zur Analyse von Epidemien, um festzustellen, ob es sich um natürliche oder vom Menschen verursachte Epidemien handelt.

Als Anthrax-Experte hat Dr. Nass die von der Regierung geförderte Anthrax-Forschung im Rahmen des Übereinkommens über biologische Waffen überprüft, Anthrax als Modell für die Debatte über die Verhinderung biologischer Kriegsführung verwendet, Anthrax-Impfstoffe und ihre Rolle bei der Prophylaxe biologischer Kriegsführung untersucht und eine zentrale Rolle gespielt bei der Aufklärung der Mitglieder des Militärs, des Kongresses und der Öffentlichkeit über Anthrax und die Wissenschaft, die dem Einsatz von Anthrax-Impfstoffen zugrunde liegt, sowie über andere Methoden zur Reaktion auf die Anthrax-Bedrohung. Sie hat eine wichtige Rolle bei der Schaffung einer Koalition gespielt, die das Anthrax-Impfprogramm bekämpft hat. Dr. Nass unterstützt aktiv Teams von Anwälten bei der Verteidigung von Anthrax-Impfstoffverweigerern und kranken Soldaten in den USA und Kanada.

Message from RFK
X